Distanzreiten: Cornelia Koller

Nach unten

Distanzreiten: Cornelia Koller

Beitrag  babara am So Aug 08, 2010 6:49 pm

Cornelia Koller: Abenteuer Distanzreiten
Den Distanzpferden gewidmet

Sie klettern über Fels und Geröll, kämpfen sich durch Sand und Morast, Stunden, Tage und das meist bis ins hohe Alter. Sie haben dabei Ehrgeiz und Selbstbewußtsein entwickelt, sind zu kleinen Pferdepersönlichkeiten geworden. Die Rede ist von den Distanzpferden. Doch dann gibt es auch andere - geschunden, müde, lustlos und ausgezehrt. Das muß nicht sein. Distanzreiten soll allen Spaß machen - Pferd und Reiter. Der Erfolg eines Distanzpferdes begründet sich auf einer jahrelangen, konstanten Leistung und nicht durch das Aufstellen neuer Rekorde, neuer Zeiten, neuer Streckenlängen.

Einer meiner wichtigsten Gründe dieses Buch zu schreiben, ist die Tatsache, daß das Wesen des Distanzreitens zu oft verkannt wird. Ich versuche mich dagegen zu wehren, es als reinen Sport zu betrachten - schon das Wort Pferdesportdisziplin verwende ich ungern, auch wenn es manchmal nicht zu umgehen ist. Denn meine Liebe zur Streckenreiterei basiert auf ganz anderen Kriterien.

Es ist das Erlebnis, gemeinsam mit dem Pferd eine Herausforderung anzunehmen, die Kombination von Abenteuer und Romantik, Horsemanship und Survival, Sport und Ausdauer, was mich fasziniert. Das grenzenlose Reiten bis zum Horizont. Diese Faszination kommt in diesem Buch zu kurz. Dazu ist es auch nicht gedacht. Es soll Ihnen vielmehr den Weg ebnen, diese Faszination selbst zu erleben...
avatar
babara

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 08.08.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Distanzreiten: Cornelia Koller

Beitrag  sushsu am So Mai 27, 2012 12:22 pm

Abenteuer Distanzreiten - Die Herausforderung für Pferd und Reiter, Autorin Cornelia Koller, Cadmos Verlag, 2002, 158 Seiten.

Ein vollständiger Ratgeber für Einsteiger in den Distanzsport. Für Profis wird er wohl nicht mehr viel Neues bieten, aber vielleicht zurück auf den Boden holen, sollte man mal drohen davon abzuheben. Denn die Autorin macht immer weider darauf aufmerksam, dass das Wohl des Pferdes an erster Stelle zu stehen hat. Das wird auch deutlich in ihrer Widmung, die barbara im Eingangspost zitiert hat.
Auf alle Themen die angesprochen werden wird meist ausführlich genug eingegangen. Sei es die Wahl des richtigen Pferdes, die eigene Kondition, die nötige Ausrüstung, Ausbildung, Training, Fütterung oder der Hufschutz. Es wird beschrieben was in den Pausen und Tierarztkontrollen passiert und wie ein Ritt abläuft. Außerdem führt die Autorin kurz in die verschiedenen Disziplinen ein und erwähnt natürlich auch typische Krankhitsbilder bei Distanzpferden. Immer wieder sensibilisiert sie den Leser dafür, sein Pferd nicht zu überfordern.
Die Kapitel werden von vielen authentischen, hilfreichen Fotos begleitet, einige laden auch zum Schmunzeln ein. Der Schreibstil ist klar, sachlich, aber nicht trocken. Das Layout gefällt mir persönlich sehr gut.

Fazit: Wirklich sehr empfehlenswert für jeden der in die Distanzreiterei einsteigen möchte, aber auch für reine Freizeitreiter die hauptsächlich im Gelände unterwegs sind und Wanderreiter.

sushsu

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 21.08.10
Alter : 37

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten