Reiten als Dialog - Meyners, Müller, Niemann

Nach unten

Reiten als Dialog - Meyners, Müller, Niemann

Beitrag  sushsu am So März 31, 2013 11:23 am

Reiten als Dialog - Die Verknüpfung von Reit- und Bewegungslehre
von Eckart Meyners (Sportpädagoge), Hannes Müller (Ausbildungsleiter der Deutschen Reitschule in Warendorf) und Kerstin Niemann (Pferdewirtin und Redakteurin beim St.Georg)
Franckh-Kosmos-Verlag, 2011
Preis 29,95€

Inhalt:
Den Autoren geht es in diesem Buch nicht darum die Skala der Ausbildung zu erklären, noch darum ein reines Übungsprogramm für den Reiter zusammenzustellen oder gar die komplette Anatomie von Pferd und Reiter zu beschreiben. Dafür gibt es schon genügend spezifische Literatur. Vielmehr geht es darum leicht verständlich zu erklären welche Zusammenhänge zwischen der Ausbildungsskala, den Bewegungen des Reiters und des Pferdes bestehen. Es werden häufige Fehlinterpretationen der Reitlehre, sowie häufige Fehler der Reiter, sei es durch falsches Wissen oder typische körperliche Beeinträchtigungen, aufgezeigt. Es werden auch Anregungen zum Lernverhalten des Reitschülers gegeben und einige hilfreiche Übungen für den Reiter mit eingebaut.

Aus dem Inhaltsverzeichnis (ohne Unterkapitel):
- Die Entstehung der Reitlehre
- Basiselemente: Gleichgewicht und Hilfen
- Grundlagen der Vorbereitung des Reiters
- Drei grundlegende Reittechniken (Stellen, Biegen, halbe Paraden)
- Reiten lernen im Dialog (für den Ausbilder)
- Skala der Ausbildung: Gewöhnungsphase
- Schwung, Geraderichten, Versammlung

Fazit:
Das Ziel, dass die Autoren verfolgt haben, haben sie meines Erachtens vollkommen erreicht. In einem ausgewogenen Verhältnis von Erläuterungen der einzelnen Stufen der Ausbildungsskala, anatomischen Hintergründen, Übungen die dem Reiter zu einem flexibleren Körper und damit unabhängigeren Sitz verhelfen, arbeiten sich die Autoren an ihr Ziel heran. Dieses Buch ist sowohl für den Reiter als auch für den Ausbilder von Pferd und/ oder Reiter sehr hilfreich und gibt neue Anregungen.

Layout:
Ein gelungenes Buch mit vielen Fotos und Abbildungen.
Einziges Manko ist das Papier, zumindest für denjenigen der sich gerne Notizen im Buch macht. Mir persönlich fällt es ohnehin schwer in Bücher zu schreiben, aber wenn dann die Schrift auf die nächste Seite durchdrückt wird es wirklich unansehnlich. Ich habe mir also die Arbeit gemacht kleine Notes einzukleben oder mit einem sehr weichen Bleistift vorsichtig unterstrichen.

sushsu

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 21.08.10
Alter : 37

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten