Mailo, Tagebuch meines traumatisierten Pferdes

Nach unten

Mailo, Tagebuch meines traumatisierten Pferdes

Beitrag  Mailo am Do Jul 12, 2012 10:36 pm

Ich wurde über Facebook nett gebeten, hier doch mal mein Buch vorzustellen.
Der Bitte komme ich doch gerne nach. Wink
Am 24.5.2008 kaufte ich Mailo, ohne zu wissen, was mich erwartet... Sicher war mir sein zurückhaltendes Wesen aufgefallen, doch es störte mich nicht, da ich schon einige Pferde aus schlechter Haltung gekauft, aufgepäppelt, und weiter verkauft hatte. Mailo ist ein nun 10 jähriger Lusitano ohne Papiere. Gekauft hatte ich ihn als Hengst, in einem Handelsstall. Da er äusserlich ein sehr ruhiger Vertreter war, wollte ich erst mal schauen, ob er kastriert werden muss. Ich halte meine Pferde zu Hause, da muss ich zum Glück keine Rücksicht auf andere Pferde oder Einstaller nehmen. In dem Buch, welches ich über ihn geschrieben habe,
beschreibe ich einen recht ungewöhnlichen Weg, dieses Pferd aus seinem Trauma zu holen, welches sich leider recht schnell nach seiner Ankunft herausstellte...
Zu meiner Person: Ich bin 1964 in Hamburg geboren und aufgewachsen. Nach meinem erfolgreichen Abschluss als Tierarzthelferin, bin ich mit meinem Mann aufs Land gezogen. Dort konnte ich mir den Traum vom eigenen Pferd am Haus ermöglichen. 1990 begann ich noch eine zweite Ausbildung als Krankenschwester. Diese Tätigkeit übe ich auch heute noch aus. Zu meiner Familie gehören mein Mann und meine nun 24 jährige Tochter.

Mein reiterlicher Werdegang begann eigentlich schon mit meinem achten Lebensjahr, jedoch zuerst als Freizeitreiter. Durch Zufall kam ich Jahre später in einen Reitstall, wo ich die Reitweise nach der FN erlernte und ca. 23 Jahre betrieb. Ich machte in der Zeit meine Reitabzeichen, und absolvierte 1995 die Reitwart Prüfung. Danach ritt ich ca 13 Jahre Turniere bis Klasse M in der Dressur auf meinem Haflinger Toby.

Mein Buch ist über meine Homepage zu finden, da ich keine Links posten darf...

Mailo

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 11.07.12

Benutzerprofil anzeigen http://lusitano-mailo.ibk.me/4.html

Nach oben Nach unten

Re: Mailo, Tagebuch meines traumatisierten Pferdes

Beitrag  Reiterlein am Do Jul 12, 2012 11:00 pm

Und hier der Link zum Verlag - mit Leseprobe!

https://www.shaker-media.eu/de/content/bookshop/index.asp?ID=2&ISBN=978-3-86858-844-6

Mailo, willkommen im Pferdebücher-Forum!

Wie kamst Du denn darauf, ein Buch über Mailos Geschichte zu schreiben?

Und wie lange hast Du an dem Buch geschrieben?

Reiterlein
Admin

Anzahl der Beiträge : 157
Anmeldedatum : 05.08.10
Alter : 49

Benutzerprofil anzeigen http://pferdebuecher.forumieren.eu

Nach oben Nach unten

Re: Mailo, Tagebuch meines traumatisierten Pferdes

Beitrag  Mailo am Do Jul 12, 2012 11:20 pm

Danke.
Weil es mir wichtig ist, weiterhin den Menschen behilflich zu sein, ihre Augen
zu öffnen,wie man einen besseren Bezug seinem Pferd aufbauen kann.
Es gibt schon sehr viele Bücher über Pferdepsychologie und Verhalten,
jedoch mußte ich über die Jahre feststellen, dass vieles was ich erfahren
habe, in keinem Buch steht...
Von der "Dominanzschiene" auf der ich damals war, bin ich runter...
Ich habe 3 von 4 Jahren in einem Tagebuch festgehalten und 1 Jahr lang
versucht es in ein Buch umzuwandeln.

Mailo

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 11.07.12

Benutzerprofil anzeigen http://lusitano-mailo.ibk.me/4.html

Nach oben Nach unten

Re: Mailo, Tagebuch meines traumatisierten Pferdes

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten